T bis Z - Gullygerds Reisen

Direkt zum Seiteninhalt
Auf dieser Seite geht es vom Ostsee kreuz und quer durch die Republik bis Zeven.


Timmendorfer Strand / Ostsee


Titisee-Neustadt / Schwarzwald


Travemünde II
"HT" hat nichts mit Holstein und Travemünde zu tun!
Es handelt sich um das Logo des Herstellers "Schachtguss HT", wobei HT für "Hydro Top" steht. Die Gründung der heutigen Firma Schachtguss-HT GmbH erfolgte im Jahr 1999 in Polen als Hydro-Top. Firmensitz ist Leipzig.


Travemünde I


Waren / Müritz


Warnemünde


Weilburg (Landeswappen Hessen)


Weilburg (Hydrant Wasserwerke)


Weimar (Stadt - Version 1)


Weimar (Stadt - Version 2)


Weimar (Canalbau 1889)


Weimar (Dessauer Baurohr)
Die Bezeichnung »Dessauer Baurohr« rührt von einem früheren Produktionsstandort her, gegossen wurde der Deckel für Droßbach im Guß- und Armaturwerk Kaiserslautern.
(Quelle: manholecovers.de)


Weimar (Schachteinstieg)
 

Weimar (Abdeckkappe)
Vermutlich für elektrische Leitungen - Aufschrift: Telefunken


Wernigerode / Harz


Westerland (Version 1)


Wernigerode / Harz
Wieder ein FTL-Deckel! Was bedeutet dieses Kürzel?


Westerland (Version 2)


Westerland (Version 3)


Wetzlar (Sieleinlauf Buderus)
Das Familienunternehmen "Buderus" wurde am 14. März 1731 von Johann Wilhelm Buderus I gegründet und im Laufe der Jahrhunderte von seinen Nachfahren sukzessiv zu einem der größten Gießereiunternehmen Deutschlands und Europas ausgebaut. Es gehörte zu den am längsten bestehenden Großunternehmen in Europa. 2012 wurde die Buderus Kanalguss GmbH in Limburg an der Lahn an die Meierguss-Gruppe verkauft und firmiert seitdem als Meierguss Limburg GmbH (Quelle: Wikipedia)



Wetzlar (Herkules-Werk)
Im Jahr 1877 begann die Firma Herkules mit der Produktion von Biegemaschinen, der Fertigung der unterschiedlichsten Biegeteile, sowie mit der Gießereitechnik. In den Gründerjahren fand das Biegen von kreisförmigen Geometrien starke Beachtung.
Nach erfolgreichen Jahren am Standort Wetzlar vollzog Herkules im Jahre 1989 einen Wechsel zum Standort Oberbiel. (Quelle: Firmen-Homepage)
  

Wetzlar (Leica-Fotopoint)
Einen besonderen Schachtdeckel findet man am Eisenmarkt, wo der Erfinder der Leica-Kamera - Oskar Barnack - eines der ersten Bilder mit dieser Kleinbildkamera schoss.
Wer sich auf den Deckel stellt, kann das nebenstehende Bild auch heute noch nachstellen.
Klicken Sie unten auf das graue Quadrat in der Bildmitte und ziehen sie es nach links oder rechts.



Wismar

Winsen/Luhe
Wie viele andere Orte im Bundesland (z.B. Bad Bentheim) verwendet auch Winsen kein Stadtwappen, sondern das "Niedersachsen-Ross".


Wyk auf Föhr (Variante 2)
Werbedeckel - einmal nicht in Bronze!



Zeven (Variante 2)



Wyk auf Föhr (Variante 1)
Werbedeckel - einmal nicht in Bronze!



Zeven (Variante 1)

Zurück zum Seiteninhalt